Ein Mann welcher vor einer Wand mit angehefteten Notizen steht und diese liest.

3 wichtige Informatik und IT Zitate mit Kontext

In diesem Artikel stelle ich dir drei besonders wichtige IT Zitate der Informatik vor.

Computer sind Werkzeuge

In der Informatik geht es genau so wenig um Computer, wie in der Astronomie um Teleskope.

Edsger W. Dijkstra
3 wichtige Informatik und IT Zitate mit Kontext
Foto von Andrea Piacquadio auf Pexels

Der Name Dijkstra ist allen Informatikstudenten geläufig. Spätestens, wenn du dich mit dem Dijkstra-Algorithmus beschäftigen musst, wird dir sein Name im Gedächtnis hängen bleiben.

Neben diesem Algorithmus hat Dijkstra der Informatik noch viele weitere Erkenntnisse gebracht. Darunter fallen nicht nur Algorithmen, sondern auch viele andere wichtige Arbeiten. Ein anderes Beispiel ist zum Beispiel der Bankieralgorithmus.

Das hier angeführte IT Zitat finde ich persönlich von besonderer Bedeutung. Denn die Informatik ist nicht, wie viele denken, ein Studium von Computern oder Programmiersprachen.

Computer, Programmiersprachen und Programme sind lediglich Werkzeuge, welche du dir als Informatiker zu Hilfe machen kannst.

Die grundlegende Forschung der Informatik ist theoretischer. Informatik kann ohne Computer erforscht werden. Denn die kümmern sich dann lediglich um die Ausführung.

Für angehende Informatikstudenten ist es also wichtig sich immer vor Augen zu führen, dass es bei der Informatik nicht nur um Computer und Programmieren geht.

Das Gebiet der Informatik ist viel Facettenreicher und man lernt am besten, wenn man für alle Aspekte dieses Fachs offen ist.

Software ist niemals fertig

Software ist ein Gas: Sie dehnt sich aus bis sie ihren Behälter voll ausfüllt.

Nathan Myhrvold
Eine Brille vor einem Bildschirm mit einer Entwicklungsumgebung und Code
Foto von Kevin Kufrom Pexels

Nathan Myhrvold ist ein ehemaliger Chief Technology Officer (CTO) von Microsoft. Dieses wichtige Zitat stammt von ihm und könnte nicht richtiger sein.

Es beschreibt die Softwareentwicklung in einem Satz. Dabei kann man dieses IT Zitat aber in verschiedenen Kontexten sehen.

Wenn ich dieses Informatik Zitat lese, dann denke ich sofort daran, dass eine Software grundsätzlich nie früher fertig wird, als die Deadline die dem Entwicklungsprozess gesetzt ist.

Dies liegt einfach daran, dass Software enorm komplex ist. Man findet immer Stellen, an denen man einfach Abstriche machen muss, wenn man nicht gerade unendlich viel Zeit hat.

Man versucht also die Zeit bis zur Deadline gut zu nutzen, um die Software möglichst gutzumachen. Ist man früher fertig, dann gibt es immer noch Stellen, an denen man optimieren kann.

Richtig fertig ist ein Programm fast nie. Wenn doch, dann gibt es sicherlich noch genug Bugs, welche trotzdem anfallen.

Das Zitat beleuchtet aber auch noch andere Aspekte. Es ist auch auf die Performance und Leistungsverbrauch einer Software anzuwenden.

Software die früher geschrieben wurde, die musste mit sehr wenig Speicher und Prozessorleistung auskommen. Und mit steigender Prozessorleistung kann auch Software geschrieben werden, welche nicht mehr bis aufs Detail für Speicher und Performance optimiert werden muss.

Viel wichtiger ist die Lesbarkeit und Aussagekraft des Codes. Bei der Performance macht man gerne mal Abstriche.

Um so mehr potenzielle Leistung zu Verfügung steht, um so weniger wird auf die Optimierung geachtet.

Aber das ist in Ordnung so, denn gut lesbarer Code ist in den meisten Fällen wichtiger, als hoch optimierter Code.

Wenn die Software dann doch nicht performant genug läuft oder das Programm zu groß wird, dann muss man gezielt nach den Stellen suchen, die die Ursache dafür sind.

Lesbarer Code

Looking at code you wrote more than two weeks ago is like looking at code you are seeing for the first time.

Dan Hurvitz
Ein Bild einer Lupe und eines Mathematikbuches.
Foto von Ian Panelo auf Pexels

Wenn du auf Code schaust, welchen du vor mehr als zwei Wochen geschrieben hast, dann kommt er dir so vor, als hättest du ihn das erste mal gesehen.

Dieses IT Zitat spricht ein wichtiges Thema an. Code zu schreiben ist eine Kunst. Das wichtigste dabei ist, denn Code lesbar für dich und andere Programmierer zu schreiben.

Quellcode wird sich immer weiterentwickeln. Das liegt in der Natur der Sache. An jedem Codeteil den du schreibst, wirst du irgendwann wieder vorbei kommen.

Es ist wichtig, dass du diesen Sourcecode immer so schreibst, dass du ihn schnell wieder verstehen kannst.

Damit meine ich nicht, dass du alles mit Kommentaren vollschreiben sollst. Am besten ist es, wenn du den Code so leserlich schreibst, dass du erst gar keine Kommentare brauchst.

Schau dir ruhig einmal deine älteren Programme an. Wie lange dauert es, bis du dich wieder in die Struktur hinein gefunden hast? Um so schneller es geht, um so besser hast du den Code geschrieben.

2 comments
  1. Toller Blog. Ich bin jetzt im ersten Semester Informatik. Ich würde mich mal über einen Artikel mit Tipps zur aktuellen Situation (online Studium) freuen.

    1. Lieber Felix,

      vielen Dank für das Lob und deinen Kommentar! Das freut mich wirklich sehr.

      Besonders freut mich auch, dass du einen Vorschlag für einen neuen Artikel hast. Ich finde es gut, wenn ich von euch, meinen Lesern, Vorschläge zu neuen Beiträgen bekomme. Deswegen setze ich deinen Artikel auch gleich auf meine ToDo-Liste.

      Ich freue mich sehr auf weitere Kommentare von dir!

      Viele Grüße
      Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was dir auch gefallen könnte